Navigationsbereich


Risikomanagement

UNIQA legt großen Wert auf das Risikomanagement und hat daher als erste Versicherungsgesellschaft in Österreich das Risikomanagement als eigenes Vorstandsressort auf Holdingebene etabliert. 

Risikomanagement-Richtlinie

Das Risikomanagementsystem der UNIQA Group stellt sicher, dass die für die UNIQA Group relevanten Risiken im Vorfeld identifiziert, bewertet und gegebenenfalls pro-aktiv Maßnahmen zur Risikominimierung eingeleitet werden. 

Als Basis des Risikomanagements wurde eine Risikomanagement-Richtlinie der UNIQA Group erstellt und vom CRO (Chief Risk Officer) und Vorstand verabschiedet. 

Organisationsstruktur

Die Risikomanagementstruktur folgt den Prinzipien eines „Three lines of defense“- Konzepts:

First line of defense: Risikomanagement innerhalb der Geschäftstätigkeit
Die Verantwortlichen für die Geschäftstätigkeiten haben ein angemessenes Kontrollumfeld aufzubauen und zu leben. Damit werden die Risiken, welche in Verbindung zum Geschäft bzw. zu den Prozessen stehen, identifiziert und überwacht.

Second line of defense: Aufsichtsfunktionen inklusive der Risikomanagement-Funktionen
Die Risikomanagement-Funktion und die Aufsichtsfunktionen wie zum Beispiel das Controlling müssen die Geschäftsaktivitäten überwachen. Das tun sie jedoch ohne Kompetenz in der operativen Ausübung.

Third line of defense: Interne und externe Prüfung
Die letzte Linie umfasst eine unabhängige Überprüfung des gesamten internen Kontrollsystems, welche das Risikomanagement und die Compliance beinhaltet – zum Beispiel: Interne Revision.

Risikomanagementprozess

Der Risikomanagementprozess konzentriert sich auf unternehmensrelevante Risiken und ist für folgende Risikokategorien definiert:

  • Versicherungstechnisches Risiko (Schaden-/Unfall-, Kranken und Lebensversicherung)
  • Marktrisiko/ALM (Asset Liability Mismatch)-Risiko
  • Kreditrisiko/Ausfallsrisiko
  • Liquiditätsrisiko
  • Konzentrationsrisiko
  • Strategisches Risiko 
  • Reputationsrisiko
  • Operationelles Risiko
  • Ansteckungsrisiko

Für diese Risikokategorien werden die Risiken der UNIQA Group und ihrer Tochtergesellschaften regelmäßig nach folgendem Schema identifiziert, bewertet und berichtet:

Risikomanagement