Navigationsbereich

Breadcrumbs


UNIQA Ergebniszahlen 3. Quartal 2013:
Prämien und Ergebnis deutlich gesteigert

  • Verrechnete Prämien um 8,2 Prozent auf 4.447,3 Millionen Euro gesteigert
  • Combined Ratio von 101,0 Prozent auf 98,8 Prozent verbessert
  • EGT um 74,7 Prozent auf 266,3 Millionen Euro gesteigert
  • Konzernergebnis um 124,4 Prozent auf 209,7 Millionen Euro erhöht
  • Für das Gesamtjahr 2013 wird ein EGT von rund 300 Millionen Euro — exklusive Einmaleffekten — erwartet

Die UNIQA Group (UNIQA) hat in den ersten neun Monaten 2013 das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) um 74,7 Prozent auf 266,3 Millionen Euro gesteigert (1 – 9/2012: 152,4 Millionen Euro). Darin ist der Gewinn aus dem Verkauf der Hotelbeteiligungen in der Höhe von 51,6 Millionen Euro enthalten. Das Konzernergebnis (nach Steuern und Minderheitenanteilen) stieg um 124,4 Prozent auf 209,7 Millionen Euro 
(1 – 9/2012: 93,5 Millionen Euro).

Die verrechneten Prämien – inklusive der Sparanteile der fonds- und indexgebundenen Lebensversicherung – stiegen um 8,2 Prozent auf 4.447,3 Millionen Euro (1 – 9/2012: 4.112,1 Millionen Euro). Die Konzernkostenquote nach Rückversicherung sank auf 23,1 Prozent (1 – 9/2012: 24,8 Prozent). Die Combined Ratio (Schaden-Kosten-Quote in der Schaden- und Unfallversicherung) nach Rückversicherung verbesserte sich auf 98,8 Prozent (1 – 9/2012: 101,0 Prozent). Der bereinigte  Return on Equity (ROE) nach Steuern und Minderheitenanteilen betrug 12,6 Prozent (1 – 9/2012: 9,8 Prozent).

Für das Gesamtjahr 2013 erwartet UNIQA nach aktueller Einschätzung ein EGT von rund 300 Millionen Euro exklusive Einmaleffekten wie dem Gewinn aus dem Verkauf der Hotelbeteiligung. Das setzt voraus, dass es in den noch verbleibenden Wochen des Jahres zu keinen spürbaren Rückschlägen auf den Kapitalmärkten kommt und keine außerordentliche Schadenbelastung durch Naturkatastrophen eintritt.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Mitteilung enthält Aussagen, die sich auf die zukünftige Entwicklung von UNIQA  beziehen. Diese Aussagen stellen Einschätzungen dar, die auf Basis aller uns zum aktuellen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Sollten die zugrunde gelegten Annahmen nicht eintreffen, so können die tatsächlichen Ergebnisse von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Eine Gewähr kann für diese Angaben daher nicht übernommen werden
.

Rückfragehinweis:

UNIQA Insurance Group AG
Norbert Heller
Telephone: +43 (01) 211 75-3414

Issuer:
UNIQA Insurance Group AG
Untere Donaustrasse. 21
1029 Vienna, Austria
Telephone: +43 (01) 211 75-0
Email: investor.relations@uniqa.at
http://www.uniqagroup.com
Branch: Insurance
ISIN: AT0000821103
Indices: ATX Prime, ATX FIN, WBI, VÖNIX
Stock exchange: Vienna

Wien, 14. November 2013