Navigationsbereich

Breadcrumbs

Subnavigation


UNIQA Österreich und Salzburger Landes-Versicherung stellen neue Homepage online

Neues Design, optimierte Funktionen

  • Mehr Übersicht dank klarer Struktur: User sieht auf einen Blick, was eine Versicherung abdeckt und welche Zusatzbausteine möglich sind
  • Die Prämie von über zehn Produkten online berechnen und abschließen
  • Praktisch: Über die Online-Schadenmeldung Bilder hochladen und abschicken

Anfang Dezember sind die neuen Homepages von UNIQA Österreich und der Salzburger Landes-Versicherung, einer Tochter von UNIQA Österreich,  online gegangen. Neben einem moderneren Design überzeugt der neue Webauftritt durch mehr Übersicht, einen kundenorientierten Aufbau und eine verbesserte mobile Nutzung. Franz Meingast, Vorstand UNIQA Österreich: „Ziel war es, eine übersichtliche Benutzerführung zu schaffen, so dass die Nutzer der Website so schnell wie möglich an ihr Ziel gelangen und das finden, wonach sie gesucht haben. Zudem wollten wir, dass möglichst viele Prämien auch online kalkuliert werden können.“

Über eine Million User surfen pro Jahr auf www.uniqa.at. Beim Aufbau der neuen Website hat das Team rund um das Marketing von UNIQA Österreich ein besonderes Augenmerk auf die Nutzerfreundlichkeit gelegt. Viele Inputs kamen von UNIQA Kunden, die in Workshops ihre Wünsche und Anregungen an das Marketing-Team weitergaben.  

Peter Humer, Vorstandssprecher Salzburger Landes-Versicherung, deren neue Website selben Features wie uniqa.at beinhaltet: „Unsere neue Website www.salzburger.biz ist moderner, übersichtlicher und durch die Kundenbrille gedacht.“ Um den User bei seinem Bedürfnis abzuholen, sind die Seiteninhalte auch nach Lebensphasen gegliedert. Zudem zeigt das Menü zehn unterschiedliche Versicherungssparten an, die man direkt anwählen kann.

In den Online-Schadenmeldungen wurden im Zuge des Relaunch der beiden Webseiten nun auch eine Uploadfunktion für Bilder integriert. Eine wesentliche Neuerung ist, dass die beiden Homepages für mobile Endgeräte optimiert sind. Die einfache Menüführung hilft dabei, in dem umfangreichen Angebot an Informationen und Services die Übersichtlichkeit beizubehalten.

Wien, 16. Dezember 2015