Navigationsbereich

Breadcrumbs

Subnavigation


UNIQA beschließt Verkauf der indirekten Beteiligung an der Medial Beteiligungs-GmbH an Novomatic AG

Die UNIQA Insurance Group AG (UNIQA Group) verkauft ihre rund 29 Prozent Beteiligung an der Medial Beteiligungs-GmbH (Medial), die wiederum mit rund 38 Prozent an der Casinos Austria AG beteiligt ist, an Novomatic AG. Durchgerechnet entspricht die Beteiligung von UNIQA an der Medial somit einer 11,4 Prozent Beteiligung an der Casinos Austria AG.

Der Vorstand der UNIQA Group hat am 28.7.2015 beschlossen, ein Angebot der Novomatic AG zum Erwerb der gesamten Beteiligung der UNIQA Group an der Medial, vorbehaltlich der Zustimmung durch den Aufsichtsrat, anzunehmen. Die Veräußerung steht unter Vorbehalt der erforderlichen zusammenschlussrechtlichen Freigaben und der gesellschaftsrechtlichen Zustimmung. Über den Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Die UNIQA Group konzentriert sich im Rahmen ihres 2011 vorgestellten Strategieprogramms UNIQA 2.0 auf ihr Versicherungskerngeschäft in ihren Kernmärkten Österreich und Zentral- und Osteuropa. Die UNIQA Group hat in diesem Zusammenhang seit 2011 bereits die Beteiligung an der deutschen Mannheimer Gruppe, jene an der Medicur-Holding Gesellschaft m.b.H., in der diverse Medienbeteiligungen gebündelt waren, und ihre Hotelbeteiligungen verkauft. Auf der anderen Seite hat die UNIQA Group ihr Versicherungskerngeschäft seit 2011 unter anderem dadurch gestärkt, dass sie die indirekte Beteiligung an 4 österreichischen Privatkliniken auf 100 Prozent erhöht hat, Minderheitsanteile an ausländischen Konzernunternehmen übernommen hat und 2014 von der schweizerischen Baloise zwei Versicherungen in Kroatien und Serbien erworben hat.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Mitteilung enthält Aussagen, die sich auf die zukünftige Entwicklung beziehen. Diese Aussagen stellen Einschätzungen dar, die auf Basis aller UNIQA zum aktuellen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Sollten die zugrunde gelegten Annahmen nicht eintreffen, so können die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse von solchen Aussagen in Bezug auf zukünftige Entwicklungen von UNIQA abweichen. Eine Gewähr kann für diese Angaben
daher nicht übernommen werden.

Wien, 28. Juli 2015


UNIQA Group Communication

Untere Donaustraße 21
A-1029 Wien
Tel: (+43 1) 211 75-3414
Fax: (+43 1) 211 75-3619
E-Mail: presse@uniqa.at